Rollmaterial - Güterwagen

Schicken Sie Ihre Güter auf die Modellbahn:


RhB - Schiebewandwagen   RhB - Zementsilowagen (Ankündigung)
RhB - gedeckte Güterwagen   RhB - offene Güterwagen
RhB - Containertragwagen   RhB - Dienstwagen
RhB - Rungenwagen   RhB - Schotterwagen
RhB - Tankwagen    
RhB - Schiebewandwagen
Die Modelle sind aus Messing, mit Weißmetallgussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-004.1 vergrößerte Ansicht Haik-v 5121 - 5125, Werbemodell Valser, vier verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-002.1 vergrößerte Ansicht Haik-v 5127 - 5132, rote Zierstreifen, großes schwarzes RhB Logo, fünf verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-002.2 vergrößerte Ansicht Haik-v 5128, Werbemodell "Möbel Pfister", Sonderserie von AB-Modell, eine Fahrzeugnummer zur Katalogseite
Nm-002.3 vergrößerte Ansicht Haik-v 5133 + 5135, Werbemodell "Kuoni", zwei verschiedene Fahrzeugnummern zur Katalogseite
Nm-001.1 vergrößerte Ansicht Hai-v 5136 - 5140, Fahrzeug mit Alu-Türen, rotes Logo und rote Nummer, vier verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-007.1 vergrößerte Ansicht Haik-qy 5163, Fahrzeug mit Alu-Türen, rotes Logo und rote Nummer, mit Kühlaggregat, eine Fahrzeugnummer zur Katalogseite
Nm-007.2 ausverkauft vergrößerte Ansicht Haik-qy 5163, Werbemodell "Coop" - Obstmotiv, Sonderserie von AB-Modell, mit Kühlaggregat, eine Fahrzeugnummer Das Modell ist mittlerweile ausverkauft! zur Katalogseite
Nm-008.1 vergrößerte Ansicht Hai-qy 5173 - 5174, Werbemodell "Primo", mit Kühlaggregat, zwei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich - Neuauflage zur Katalogseite

Nm-008.2

vergrößerte Ansicht Hai-qy 5175 - 5176, Werbemodell "Volg", mit Kühlaggregat, Sonderserie AB-Modell, zwei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite

Vorbild: Bereits seit 1970 werden bei der RhB die ersten Schiebewandwagen zur rationellen Bewältigung des Güterverkehrs eingesetzt. Ab 1980 wurden in einer zweiten Beschaffungswelle insgesamt 25 weitere Fahrzeuge angeschafft: davon 10 isolierte und heizbare Wagen, und davon wiederum 3 Fahrzeuge mit Kühlaggregat auf der Plattform. Zusätzlich ist ein Netzstromumschalter angebracht, um die Schiebewandwagen freizügig auf dem ganzen Netz einsetzen zu können. Durch die konstruktiven Verbesserungen stieg das Fahrzeuggewicht auf rund 17,0t. In einer weiteren Bestellung wurden ab 1992 weitere 11 Fahrzeuge angeschafft. 5 Fahrzeuge wurden mit der Standardausrüstung versehen und als Hai-v 5136 - 5140 beschriftet, die restlichen 6 sind isolierte und heizbare Wagen, und davon wiederum 4 Fahrzeuge mit Kühlaggregat auf der Plattform. Auch diese Fahrzeuge erhielten einen Netzstromumschalter. Erneut stieg das Fahrzeuggewicht leicht an, diesmal auf 17,3t.Seitenanfang

RhB - gedeckte Güterwagen

Die Modelle sind aus Messing, mit Weißmetallgussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-006.1 vergrößerte Ansicht Gak-v 5401 - 5420, brauner Wagenkasten mit Aluminiumtür und -fensterschiebern, fünf verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-006.2 vergrößerte Ansicht Gak-v 5420, brauner Wagenkasten mit braunen Türen und Fensterschiebern, eine Fahrzeugnummer zur Katalogseite

Vorbild: Die bis 1970 bei der RhB eingesetzten zweiachsigen gedeckten Güterwagen genügten den Anforderungen seit langem nicht mehr. Im Rahmen eines groß angelegten Güterwagen-Beschaffungsprogrammes, kamen seinerzeit die ersten Schiebewandwagen, sowie die Großraumgüterwagen des Typ Gak-v in Dienst. Ihre Bauart lehnt sich an den konventioneller Güterwagen an, mit zentraler Schiebetür und Lüftungsschiebern. Sie finden vor allem Einsatz im Stückgutverkehr, aber auch als Gepäckwagenersatz in der Winterhochsaison zwischen Chur und dem Engadin.Seitenanfang

Nm-014.1 vergrößerte Ansicht Gbk-v 5501ff., brauner Wagenkasten mit braunen Türen und Fensterschiebern, zwei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-014.2 vergrößerte Ansicht Gbk-v 5501 ff., brauner Wagenkasten mit Aluminiumtür und -fensterschiebern, zwei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-014.3 vergrößerte Ansicht Gbk-v 5501 ff., blauer Wagenkasten mit blauer Tür und Fensterschiebern, Cargo Domizil, sechs verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-014.4 vergrößerte Ansicht Gbk-v 5501 ff., güterwagenbrauner Wagenkasten mit silberner Tür und Fensterschiebern, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite

Vorbild: Bereits seit Gründung der RhB sind gedeckte Güterwagen Bestandteil des Fuhrparks. Die zuerst als K1, später als Gbk-v eingereihten Fahrzeuge erfüllten ihre Dienstpflicht bis weit in die neunziger Jahre hinein und auch in den Folgejahren waren die Fahrzeuge immer noch als Dienstwagen im Einsatz. Einige wurden schlichtweg umnummeriert, andere erhielten auf ihren Fahrgestellen neue Aufbauten. Der gedeckte Güterwagen vom Typ Gbk-v ist auch heute noch überall auf den Gleisen zu finden.Seitenanfang

RhB - offene Güterwagen

Die Modelle sind aus Messing, mit Gussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-010.1 vergrößerte Ansicht K-w 7501 ff., Niederbordwagen mit Aluminiumwänden und langem Radstand, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-011.1 vergrößerte Ansicht Kk-w 7301 ff., Niederbordwagen mit Aluminiumwänden und kurzem Radstand, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-015.1 vergrößerte Ansicht Kk 7301 ff., Niederbordwagen mit Holzwänden, aber bereits moderner Beschriftung als Kk, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-015.2 vergrößerte Ansicht Kk 7301 ff., Niederbordwagen mit Holzwänden, mit ursprünglicher Anschrift als M', drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-010.3S vergrößerte Ansicht Wagenset mit drei Zweiachsern: K-w (Nm-010.1), Kk-w (Nm-011.1) und Kkp (Nm-012.1), drei unterschiedliche Fahrzeugnummern, nicht regulär erhältlich zur Katalogseite

Vorbild: Die Niederbordwagen der K-Serie gehören seit Beginn der Rhätischen Bahn zur Grundausstattung und werden individuell eingesetzt. Vor allem im Stückgutverkehr, z.B. Betongussteile, aber auch im Bahnbetriebsdienst, sind die Fahrzeuge regelmäßig im Fahrzeugverbund eingereiht. Die modernisierten Fahrzeuge haben abklappbare Rungen und Aluminiumwände, so dass deren Aussehen häufig von Einsatz zu Einsatz variiert. Seitenanfang

RhB - Containertragwagen

Die Modelle sind aus Messing, mit Weißmetallgussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-005.1 vergrößerte Ansicht Rp-w 8351 - 8360, Tragwagen für Abraummulden, eingesetzt für Vereina-Transporte, vier verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-005.1K vergrößerte Ansicht Abraumladung, Set aus 2 Stück, auf Kunststofffolie kaschiert, passend für Abraummulde (ohne Container)  

Vorbild: Mit der Entscheidung, die Bahnstrecke der Rhätischen Bahn um den Vereina-Tunnel, der das Prättigau mit dem Engadin wintersicher verbindet, zu erweitern, mussten sich die Verantwortlichen der RhB auch über den Abtransport des Aushubs entsprechende Gedanken machen. Da das Tunnelprojekt nur wenige Jahre dauerte, die Fahrzeuge aber längerfristig genutzt werden sollten, war die Anschaffung eines speziellen Kippwagens ökonomisch unsinnig. Die Wahl fiel daher auf den bewährten Flachwagentyp, der mit Haltevorrichtungen für Absetzmulden ausgestattet wurde. Von der Fahrzeugserie wurden 10 Rp-w und 17 R-w in Betrieb genommen und nach Beendigung der Ausbrucharbeiten ab ca. 1997 mit Rungen bzw. Containerhalterungen nachgerüstet. Die Vorbilder der Rp-w 8351 - 8360 wurden am 1993 in Betrieb gesetzt und fuhren bis 1997 ohne Rungen. Mit einem Ladegewicht von 35,0t bietet es optimale Ladekapazitäten.Seitenanfang

Nm-016.0 vergrößerte Ansicht K-w 7501 ff., Tragwagen für Abrollmulden, mit abgeklappten Seitenwänden, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, ohne Container zur Katalogseite
Nm-016.1 vergrößerte Ansicht K-w 7501 ff., Tragwagen für Abrollmulden, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, mit Absetzcontainer ACTS für Kehrichttransporte auf der RhB zur Katalogseite
Nm-016.2 vergrößerte Ansicht Kp-w 7501 ff., Tragwagen für Abrollmulden, mit abgeklappten Seitenwänden, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, ohne Container zur Katalogseite
Nm-016.3 vergrößerte Ansicht Kp-w 7501 ff., Tragwagen für Abrollmulden, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, mit Absetzcontainer ACTS für Kehrichttransporte auf der RhB zur Katalogseite
Nm-016.0C vergrößerte Ansicht Absetzcontainer ACTS für Kehrichttransporte auf der RhB, sechs Betriebsnummern erhältlich zur Katalogseite

Vorbild: Die Niederbordwagen fanden ab Mitte der 1980er Jahre immer weniger Verwendung. So lag es nahe, nach einer weiteren Nutzung der Fahrzeuge zu suchen. Mittlerweile waren ein Großteil der Transporte normiert. Neben klassischen Containern kamen auch immer mehr Abrollcontainer, sogenannte Mulden in Gebrauch. Diese lassen sich mittels LKW leicht vom Wagen ziehen. Zu diesem Zweck wurden die langen Niederbordwagen zuerst mit Abrollbahnen ausgerüstet, die Seitenborde wurden nur nach unten geklappt. Im Laufe der Zeit verschwanden dann die Seitenwände gänzlich, da die Fahrzeugnummer schlecht erkennbar war. Seitenanfang

Nm-013.0 ausverkauft vergrößerte Ansicht Lb-v 7861 ff., Tragwagen für Wechselbehälter und 20'-Container nach ISO-Normierung, fünf verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich - Ausverkauft! -  
Nm-013.1 ausverkauft vergrößerte Ansicht Lb-v 7861 ff., Tragwagen mit Wechselbehälter der PTT nach ISO-Normierung aus Messing, Hersteller Lokschlosserei, fünf verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich - Ausverkauft! - zur Katalogseite
Nm-013.2 ausverkauft vergrößerte Ansicht Lb-v 7861 ff., Tragwagen mit Wechselbehälter der PTT aus Kunststoff, Hersteller Creanorm, fünf verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich - Ausverkauft! - zur Katalogseite
Nm-013.1S vergrößerte Ansicht Wechselbehälter der PTT nach ISO-Normierung aus Messing, Hersteller Lokschlosserei, fünf verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-013.3 ausverkauft vergrößerte Ansicht Lb-v 7861 ff., Tragwagen mit Wechselbehälter mit Planenabdeckung der SBB "cargo domino", Hersteller Fleischmann, limitierte Sonderserie, eine WB-Nummer erhältlich - Ausverkauft! - zur Katalogseite
Nm-013.4 ausverkauft vergrößerte Ansicht Lb-v 7861 ff., Tragwagen mit Wechselbehälter als Kofferaufbau der SBB "cargo domino", Hersteller Fleischmann, limitierte Sonderserie, eine WB-Nummer erhältlich - Ausverkauft! - zur Katalogseite
Nm-013.5 vergrößerte Ansicht Lb-v 7861 ff., Tragwagen, unbeladen, für Wechselbehälter, überarbeitete Neukonstruktion mit verbesserten Rolleigenschaften und vorbildlich niedriger Ladefläche zur Katalogseite

Vorbild: Um im modernen Güterverkehr attraktive Dienstleistungen erbringen zu können, sind viele der ursprünglich angeschafften Fahrzeuge nicht mehr rationell einsetzbar, da Umladevorgänge zu lang dauern und damit zu kostenintensiv sind. Die Rhätische Bahn hat daher frühzeitig auf den beliebter werdenden Umschlag per Container und Wechselbehälter gesetzt und eine große Anzahl älterer Zweiachser auf die moderne Technik umgerüstet. Zum Verlad auf einen LKW ist nun ein entsprechender Kran auf den Stationen notwendig. Die Wechselbehälter werden von verschiedensten Speditionen und Güterverkehrskunden individuell beschriftet und stellen schöne Farbflecken im Zugverband dar. Seitenanfang

Nm-019.0 vergrößerte Ansicht Sbk-v 7701 ff., vierachsiger Tragwagen zum Transport von Wechselbehältern und 20'-Norm-Container, mehrere Fahrzeugnummern erhältlich, diverse Container lieferbar zur Katalogseite

Vorbild: Um im modernen Güterverkehr attraktive Dienstleistungen erbringen zu können, sind viele der ursprünglich angeschafften Fahrzeuge nicht mehr rationell einsetzbar, da Umladevorgänge zu lang dauern und damit zu kostenintensiv sind. Die Rhätische Bahn hat daher frühzeitig auf den beliebter werdenden Umschlag per Container und Wechselbehälter gesetzt und eine große Anzahl vierachsiger Tragwagen beschafft. Durch die niedrigere Ladefläche, können nun Normcontainer ohne Verletzung des Lichtraumprofils auf dem ganzen Netz der RhB transportiert werden. Seitenanfang

RhB - Rungenwagen

Die Modelle sind aus Messing, mit Weißmetallgussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-003.1 vergrößerte Ansicht Rp-w 8351 - 8360, Rungenwagen für Holz und Container-Transporte, sechs verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-003.1H vergrößerte Ansicht Echtholzladung, Set aus 2 Stück, passend für Rungenwagen Nm-003.x (ohne Wagen)  

Vorbild: Blockholz ist eines der Hauptexportgüter des Kantons Graubünden. Der Verkehr erreicht heute rund 100.000 Tonnen jährlich. In praktisch jedem Bahnhof mit Abstellgleis kann über einen mit Greifer ausgerüsteten LKW die Beladung von statten gehen. Das hohe Gewicht der Ladung, aber auch die Wucht der purzelnden Stämme setzen den Rungen und der Plattform stark zu. Zusammen mit Cattaneo und Josef Meyer Rheinfelden entwickelte die RhB diesen Fahrzeugtyp auf Basis der bewährten R-w 8202 - 8218 mit gesteigertem Ladegewicht und besonders widerstandsfähigen Doppelrungen. In 1993 beschafft, dienten die zuerst ohne Rungen ausgestatteten Fahrzeuge dem Transport des Aushubs aus dem Vereina-Tunnels mittels Abrollcontainern. Die Vorbilder der Rp-w 8351 - 8360 wurden am 1993 Inbetrieb gesetzt und 1997 mit Rungen nachgerüstet. Mit einem Ladegewicht von 35,0t bietet es optimale Ladekapazitäten.Seitenanfang

Die Modelle sind aus Messing, mit Gussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-012.1 vergrößerte Ansicht Kkp 7351 ff., Rungenwagen für Holz-Transporte, drei verschiedene Fahrzeugnummern nach aktuellem Beschriftungsmuster erhältlich zur Katalogseite
Nm-012.2 vergrößerte Ansicht Kk 7351 ff., Rungenwagen für Holz-Transporte mit Zurrösen, drei verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-012.1H vergrößerte Ansicht Echtholzladung, passend für Rungenwagen Nm-012.x (ohne Wagen)  

Vorbild: Holz gehört zu den häufigsten Ladegütern auf dem Netz der RhB. Bereits seit Aufnahme des Verkehrs wurden spezielle Holzwagen eingesetzt. Der Kkp gehört zu den bereits 1913 erbauten Fahrzeugen, der Rungenaufbau wurde jedoch erst in den 80er Jahren angebracht. Auch im Zeitalter moderner Containerwagen und schwerer, vierachsiger Rungenwagen, ist der Kkp noch immer unverzichtbar und kann häufig in Zügen beobachtet werden.Seitenanfang

RhB - Schotterwagen

Die Modelle sind aus Neusilber, mit Gussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-017.1 vergrößerte Ansicht OS³ 8656 ff., zweiachsiger Gleisschotterwagen der RhB, Typ Talbot, Ausführung ab 1963, zehn verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-017.2 vergrößerte Ansicht Fd 8656 ff., zweiachsiger Gleisschotterwagen der RhB, Typ Talbot, Ausführung ab 1966 mit leichter Alterung, neun verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-017.3 vergrößerte Ansicht Fd 8658, zweiachsiger Gleisschotterwagen der RhB, Typ Talbot, Ausführung ab 1966, rotbraun, eine Fahrzeugnummer erhältlich zur Katalogseite
Nm-017.4 vergrößerte Ansicht Xc 9416 ff., zweiachsiger Gleisschotterwagen der RhB, Typ Talbot, Ausführung ab 2000 mit starker Alterung, zehn verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich zur Katalogseite
Nm-017.5 ausverkauft vergrößerte Ansicht Fd 8656 ff., zweiachsiger Gleisschotterwagen der RhB, Typ Talbot, Ausführung in grau, zehn verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich - Nach unseren Unterlagen hat es kein graues Vorbild bei der RhB gegeben. Wir bieten diese Variante nur auf besonderen Kundenwunsch an. - Ausverkauft zur Katalogseite
Nm-017.1K vergrößerte Ansicht Gleisschotterladung passend zum Schotterwagen Typ Talbot, auf Schaumstoff kaschierter Echtschotter, zum Einklemmen in die Lademulde zur Katalogseite

Vorbild: Die Gleisschotterwagen sind schon seit vielen Jahren im Dienst und werden auch heute noch regelmäßig eingesetzt. Die Fahrzeuge werden kaum gepflegt, so dass sich Bremsstaub und Rost auf dem Wagenkasten sehr deutlich absetzen. Die Neubeschriftung und Umnummerierung ab 2000 erfolgte unter teilweisem Ausbesserungsanstrich.Seitenanfang

RhB - Zementsilowagen "Mohrenkopf"
Die Modelle sind aus Kunststoff. Die Beschriftung erfolgt im Tampondruckverfahren. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Kupplungen und Radsätze von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-009.1 nicht produziert Uce Mohrenkopf Uce 8083 - 8100, zweiachsiger Spezialtransportwagen für Zement-Transporte, vier verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich - Dieses Modell wurde nie produziert!

zur Katalogseite

wird vorbereitet

Vorbild: Mit den grossen Kraftwerksbauten in den sechziger Jahren stieg im Kanton Graubünden der Transportbedarf für Zement sprunghaft an. Die Rhätische Bahn beschaffte daher in mehreren Tranchen insgesamt 100 Fahrzeuge des Typs OB, später Uce. Aufgrund ihres ungewöhnlichen Aussehens erhielten die Wagen schnell den Spitznamen „Mohrenkopf“.
Die Serien unterscheiden sich in mehreren Details. Die Uce 8083 - 8100 haben einen verstärkten Unterbau, mit Be- und Entladevorrichtungen unterhalb des Kessels, von stabilen, an den Unterbau geschweißten Schutzblechen umgeben. Ein zusätzlicher Luftbehälter ist nicht montiert.
Seitenanfang

RhB - Tank-/Kesselwagen

Die Modelle sind aus Messing/Neusilber, mit Gussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-018.0 vergrößerte Ansicht Uah 8131 - 8140, Tankwagen der RhB für Diesel/Heizöl/Kraftstoff, Ausführung ab 1996, acht verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, Ausführung fabrikneu (anthrazit), drei verschiedene Alterungsstufen wählbar (leicht/mittel/stark - aufpreispflichtig!) zur Katalogseite
Nm-018.1 vergrößerte Ansicht Uah 8131 - 8140, Tankwagen der RhB für Diesel/Heizöl/Kraftstoff, Ausführung ab 1996, acht verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, Ausführung leicht gealtert (dunkel grau) zur Katalogseite
Nm-018.2 vergrößerte Ansicht Za 8131 - 8140, Tankwagen der RhB für Diesel/Heizöl/Kraftstoff, Ausführung ab ca. 2003, acht verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, Ausführung mittlere Alterung (mittel grau/ rotbraun) zur Katalogseite
Nm-018.3 vergrößerte Ansicht Za 8131 - 8140, Tankwagen der RhB für Diesel/Heizöl/Kraftstoff, Ausführung ab ca. 2003, acht verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, Ausführung starke Alterung (grau / rostig) zur Katalogseite
Nm-018.4 vergrößerte Ansicht Za 8131 - 8140, Tankwagen der RhB für Diesel/Heizöl/Kraftstoff, Ausführung ab ca. 2003, acht verschiedene Fahrzeugnummern erhältlich, Ausführung fabrikneu (anthrazit), drei verschiedene Alterungsstufen wählbar (leicht/mittel/stark - aufpreispflichtig!) zur Katalogseite

RhB - Dienstwagen

Die Modelle sind aus Messing, mit Gussteilen ergänzt. Als Mindestradius wird 195 mm empfohlen. Mit Kupplungen von Micro-Trains-Line für N-Schmalspur.
Nm-104.2 vergrößerte Ansicht X 9079, Mannschaftswagen der RhB, ehemals C114, eine Fahrzeugnummer erhältlich zur Katalogseite
Nm-105.2 vergrößerte Ansicht Xk 9021, ehemaliger Gepäckwagen als Dienstfahrzeug der RhB, Verwendung als Materialwagen, eine Fahrzeugnummer erhältlich zur Katalogseite
Nm-105.3 vergrößerte Ansicht Xk-v 9057, ehemaliger Gepäckwagen als Dienstfahrzeug der RhB, Verwendung als Tunnelbelüftungswagen, eine Fahrzeugnummer erhältlich zur Katalogseite
Nm-011.2 vergrößerte Ansicht Xk 9029, Niederbordwagen mit Aluminiumwänden und kurzem Radstand als Dienstfahrzeug der RhB, eine Fahrzeugnummer erhältlich zur Katalogseite
Vorbild: Dienstwagen werden bei den Bahnlinien im Regelfall aus nicht mehr im normalen Zugdienst benötigten Fahrzeugen rekrutiert - so auch bei der Rhätischen Bahn. Meist handelt es sich um Fahrzeuge, die mit kleinen Veränderungen den etwas geringeren Ansprüchen bei Komfort und Geschwindigkeit der Bau- und Dienstzüge genügen.
Seitenanfang
 

 

Seitenanfang
Home | AB-Modell | Site Map | Impressum & Datenschutz | Kontakt | ©2005 AB-Modell