Artikel aus unserem Programm für die Spurweite Nmz (meterspurige Zahnradbahn) NEUHEIT 2021

Zur Ausgestaltung bieten wir Fahrzeuge und Gleisbauteile für die Spurweite Nmz an. Die gewählte Vorbildbahn, mit 1000 mm Spurweite und Strub/von Roll-Zahnstange, kann mit unseren Bausätzen vorbildnah in Szene gesetzt werden.


Jungfraubahn - Lokomotiven   Gleisbaumaterialien (Bausätze)
Jungfraubahn - Fahrzeuge    
     
JB - Jungfraubahn Lokomotiven
Diese Handarbeitsmodelle entstehen in unserer Werkstatt und bestehen aus Neusilber. Als Antrieb verwenden wir den Busch-Feldbahnantrieb für die Spurweite H0f (entspricht 6,5mm Spurweite, der Meterspur in N). Bei korrektem Gleisbau ist es möglich, die Modelle mit Vorstellwagen auch steile Rampen von bis zu 25‰ befahren zu lassen. Passend dazu werden Personenwagen angeboten. Aufgrund der per Hand aufgemalten Holzmaserung empfehlen wir Ihnen, Lok und Vorstellwagen zusammen zu bestellen, damit wir diese bestmöglich aneinander anpassen können.
Der Busch-Antrieb ist auf 3Volt Gleichstrom ausgelegt. Passende Fahrregler, z.B. bei Firma Heißwolf, sind zu empfehlen, um die Modelle optimal in Betrieb nehmen zu können. Ein Umbau auf einen 12Volt Faulhabermotor ist mittels Umrüstsatz von sb-modellbau möglich.
Die Modelle sind auch in Bausatzform erhältlich.
Nm-531.1 vergrößerte Ansicht

JB He2/2 #9, zweiachsige Zahnradlokomotive mit heller Teakholzverkleidung (farblich angedeutet), erhabene Anschriften, motorisiert mit 3V-Busch-Feldbahnantrieb, max. 250‰ Steigungsfähigkeit, Neusilber-Handarbeitsmodell. Durch die händisch aufgetragene Holzmaserung ist jedes Fahrzeug ein absolutes Unikat.

zur Katalogseite

Nm-532.1 Bild folgt

JB He2/2 #10, zweiachsige Zahnradlokomotive mit heller Teakholzverkleidung (farblich angedeutet), erhabene Anschriften, motorisiert mit 3V-Busch-Feldbahnantrieb, max. 250‰ Steigungsfähigkeit, Neusilber-Handarbeitsmodell. Durch die händisch aufgetragene Holzmaserung ist jedes Fahrzeug ein absolutes Unikat.

zur Katalogseite

Vorbild: Die Jungfrau-Bahn führt von der Station Kleine Scheidegg auf das Jungfraujoch hinauf, dem mit 3.454m höchsten, in Europa mit der Schiene erreichbaren Punkt des Schweizer Schienennetzes. Die meterspurige Bahn bewältigt die fast 1.400 Meter Höhendifferenz auf nur 9,3 Kilometern Streckenlänge unter Zuhilfenahme von Zahnradantrieben. Das Zahnstangensystem Strub / von Roll ist durchgängig, auch in den Stationen verlegt. Seitenanfang
JB - Jungfraubahn Fahrzeuge
Diese Handarbeitsmodelle entstehen in unserer Werkstatt aus Neusilber, mit 3D-Druckteilen ergänzt. Metallradsätze sorgen für einen einwandfreien Lauf. Zur Verbindung der Wagen mit der Lok und auch untereinander, sind die Kupplungen mit Micro-Magneten ausgestattet. Modell mit Inneneinrichtung. Aufgrund der per Hand aufgemalten Holzmaserung empfehlen wir Ihnen, Lok und Vorstellwagen zusammen zu bestellen, damit wir diese bestmöglich aneinander anpassen können.
Die Modelle sind auch in Bausatzform erhältlich.
Nm-533.1 vergrößerte Ansicht

JB B14, zweiachsiger Vorstellwagen mit Teakholzverkleidung (farblich angedeutet), passend zu unseren Lokomotiven Nm-531/532.x, vier Betriebsnummern zur Auswahl, Neusilber-Handarbeitsmodell. Durch die händisch aufgetragene Holzmaserung ist jedes Fahrzeug ein absolutes Unikat.
HINWEIS: Vorstellwagen werden immer vor die Lokomotive gestellt und den Berg hinauf geschoben! Die Magnetkupplung dient lediglich dazu, die Wagen bei Talfahrt an der Lok zu halten. Für "normalen" Zugbetrieb ist die Magnetkraft der Kupplung nicht geeignet.

zur Katalogseite

Vorbild: Die Jungfrau-Bahn führt von der Station Kleine Scheidegg auf das Jungfraujoch hinauf, dem mit 3.454m höchsten, in Europa mit der Schiene erreichbaren Punkt des Schweizer Schienennetzes. Die meterspurige Bahn bewältigt die fast 1.400 Meter Höhendifferenz auf nur 9,3 Kilometern Streckenlänge unter Zuhilfenahme von Zahnradantrieben. Das Zahnstangensystem Strub / von Roll ist durchgängig, auch in den Stationen verlegt. Seitenanfang
JB - Gleisbauteile
Durch die Verwendung eines Spur Z-Fahrwerkes (Busch-Feldbahn für H0f) ist es möglich, die Züge auf herkömmlichen Z-Gleisen verkehren zu lassen. Aufgrund des geringen Gewichts sind dabei allerdings einige Besonderheiten zu beachten. So empfehlen wir dringend, die Gleise beim Bau mit einer Eisenunterlage zu versehen, damit der in der Lok eingebaute Magnet für die notwendige Adhäsion sorgen kann. Eine Gleisbaubroschüre mit allen wichtigen Fakten können Sie hier herunterladen. Allen Bauteilen liegt zudem eine ausführliche Bauanleitung bei.
Nm-540.1 vergrößerte Ansicht

Metallunterlage: Gleisbauunterlage von DCCconcepts (PowerBase), magnetischer Gegenpol für Lokantrieb, eine Platte mit ca. 5cm Länge

zur Katalogseite
Nm-540.2 vergrößerte Ansicht

Metallunterlage: Gleisbauunterlage von DCCconcepts (PowerBase), magnetischer Gegenpol für Lokantrieb, 25 Platten mit ca. 125cm Länge

zur Katalogseite
Nm-540.3 vergrößerte Ansicht

Metallunterlage: Gleisbauunterlage von DCCconcepts (PowerBase), magnetischer Gegenpol für Lokantrieb, 50 Platten mit ca. 250cm Länge

zur Katalogseite
Nm-541.1 vergrößerte Ansicht

Strub/von Roll-Zahnstange: 3D-Druckteile, Bausatz, zum Einkleben in ein Gleisstück oder in Weichen, ausreichend für ca. 33cm Gleis

zur Katalogseite
Vorbild: Die Jungfrau-Bahn führt von der Station Kleine Scheidegg auf das Jungfraujoch hinauf, dem mit 3.454m höchsten, in Europa mit der Schiene erreichbaren Punkt des Schweizer Schienennetzes. Die meterspurige Bahn bewältigt die fast 1.400 Meter Höhendifferenz auf nur 9,3 Kilometern Streckenlänge unter Zuhilfenahme von Zahnradantrieben. Das Zahnstangensystem Strub / von Roll ist durchgängig, auch in den Stationen verlegt. Seitenanfang
 

Seitenanfang

Home | AB-Modell | Site Map | Impressum & Datenschutz | Kontakt | ©2005 AB-Modell